Kontakte in Deuschland:

Selbsthilfegruppen und Vereine


Unsere Erstlektüre




Donnerstag,
6.7.2017
20:00 Uhr
Monatstreffen
Kirchlinteln


Unsere Webseite
besteht über
20 Jahre:

Down-Syndrom.de bei archive.org


Archiv der Mailingliste
(nur für Mitglieder)


Begrüßungsseite für Babys mit Down-Syndrom


Wenn Sie ein Baby mit Down-Syndrom in Ihrer Familie bekommen haben, dann haben Sie sicherlich viele Fragen und Zweifel, genauso erwarten vielleicht Freunde, Verwandte und Nachbarn von Ihnen Auskünfte, die sie zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht geben können. Wir haben diese Information geschrieben, um Ihnen einiges von unseren Erfahrungen zu erzählen, die wir mit unseren neugeborenen Kindern mit Down-Syndrom gemacht haben!

Herzliche Glückwünsche zur Geburt Ihres Babys!
Wir wünschen Ihnen alles Gute!!

Wir hoffen, daß Sie die Nachricht über das Down-Syndrom Ihres Kindes auf eine Art und Weise erfahren haben, die es Ihnen möglich gemacht hat, sich langsam damit vertraut zu machen. Wir selber, alle Eltern eines Kindes mit Down-Syndrom, haben bei der Geburt viele Eindrücke und Reaktionen durchlebt, wie zum Beispiel

• Schock
• Ungläubigkeit
• Trauer
• Ablehnung
• Schwerer Schlag für das Selbstwertgefühl
• Wut
• Schuldgefühle

Sie werden aber auch in nächster Zeit feststellen, daß sie mit den Anforderungen, ein Kind mit  Down-Syndrom aufzuziehen, gut fertig werden. Sie werden sich über alle Entwicklungsschritte Ihres Kindes freuen, sie merken, dass sie viel Freude mit Ihrem Kind haben werden. Lassen Sie sich nicht durch überholte Lexikaartikel oder Vorurteile von anderen beeinflussen!
Ihr Kind wird sich auf eine Art und Weise entwickeln, wie Sie es sich nach der Geburt noch nicht vorstellen können!

Denken Sie auch daran: Sie sind nicht allein!!


Sie finden betroffene Eltern auch in Ihrer Region!

Wir haben die besten Freunde über unsere Kinder mit Down-Syndrom gefunden.

Folgende Wege werden Ihnen helfen, mit Ihren Gefühlen "fertig zu werden":

• Seien Sie offen für Ihre Gefühle!
• Suchen Sie sich einen Fachmann, eine Fachfrau zum Reden!
• Treffen Sie sich mit anderen Eltern!
• Nehmen Sie weiterhin am gesellschaftlichen Leben teil!
• Bleiben Sie aktiv!
• Versuchen Sie, alles Schritt für Schritt zu tun!

Falls Sie schon Kinder in Ihrer Familie haben, sollten Sie darauf achten, daß diese selbst genügend Aufmerksamkeit von den Eltern bekommen und lernen, wie sie am besten mit den Kommentaren und dem Verhalten anderer Kinder fertig werden.
Von Anfang an werden Ihre Kinder von Ihrer eigenen Reaktion auf das Baby geleitet werden. Wenn Sie  Ihr Baby aus dem Krankenhaus nach Hause bringen, so schließen sie es gleich in den Familienalltag mit ein und genießen Sie seine Fortschritte!

Weihen Sie so früh wie möglich Ihre Verwandtschaft und Ihre Freunde ein!Gerade Großeltern können eine wertvolle Hilfe sein bei der Betreuung Ihrer Kinder. Zeigen sie Ihr Kind mit Down-Syndrom, wann immer es möglich ist. Wenn die Leute Ihr Kind sehen, sind sie freudig überrascht, wenn sie merken, wie niedlich Kinder mit Down-Syndrom sind. Haben Ihre Freunde das Kind erst einmal mit eigenen Augen gesehen, nehmen viele Ängste und unangenehme Gefühle ab, und die Dinge werden für alle einfacher. Die meisten Leute fühlen sich sehr hilflos, wenn ein Freund oder Verwandter ein Kind mit Down-Syndrom hat. Zögern Sie nicht, Hilfsangebote anzunehmen. Freunde brauchen das Gefühl, helfen zu können.
Sie sollten auch Strategien entwickeln, falls verletzende Bemerkungen kommen:
• Geben Sie ein Beispiel!
• Machen Sie sich im Stillen selbst Mut!
• Proben Sie Antworten!
• Verteilen Sie Informationen!

Erlauben Sie allen, die mit Ihnen leben, an dem Aufwachsen und Gedeihen Ihres Kindes teilzuhaben. Denken Sie daran, dass das Down-Syndrom nur ein kleiner Teil Ihres Kindes ist, nur ein kleiner Teil der unermeßlich großen genetischen Anlagen. Dass Ihr Kind wie jedes andere ein anerkannter Teil Ihrer Gemeinschaft, Ihres Wohnumfeldes wird, ist wichtig für seine Entwicklung!

Denken Sie daran, nehmen Sie sich Zeit, Ihr Kind willkommen zu heißen und sich mit ihm zu freuen!



Diese Seite wurde zuletzt am 06.05.2016 aktualisiert.